Foto: Oliver Richter

Wir präsentieren Verliebtes und Verlorenes, Fröhliches und Anzügliches, Selbstgeschriebenes und Gestohlenes - mit zweistimmigem Gesang und Lautenklang um Tavernen wie auch Lagerfeuer unsicher zu machen aber auch zu verzaubern mit Liedgut aus mehreren Jahrhunderten.

Ja, bei uns ist es zur Zeit sehr still.

Nach nun knapp 15 Jahren gönnen wir uns fürs Erste einmal eine kleine Auszeit, denn neben unserer Arbeit zwischen Mai und Oktober jedes Wochenende unterwegs zu sein, wenn man nebenher auch noch Haus und Hof in Schuss halten will, geht doch ein klein Wenig in die Knochen.

Wir sind nicht aus der Welt und wir sehen uns auf jeden Fall wieder – nur halt gerade nicht.